Das neue virtuelle Normal

Wir befinden uns heute im Ausnahmezustand. Nie war eine Gesellschaft und damit eine komplette Weltwirtschaft derart kurzfristig und unverschuldet mitten aus dem Boom gerissen worden. Viele Branchen stehen wortwörtlich vor dem Aus, sollte ein weiterer Lockdown drohen.
Doch war es andererseits immer eine Stärke des Menschen aus der Not eine Tugend zu machen. Wie passt das zueinander?
In unserem Zeitalter kommt die Tugend mit jeder menge Technologie daher. Technologie ermöglicht es einem Großteil der arbeitenden Bevölkerung trotzdem produktiv zu arbeiten ohne tatsächlich zugegen sein zu müssen.
Doch neben all den Implikationen rund um das „Neue Arbeiten“, das nun offenbar gekommen ist um zu bleiben, stellt sich die Frage: Was geht da technisch noch? Was bleibt davon und was macht das mit uns Menschen?
Jede Frage für sich ist ein Buch wert, doch versucht Oliver Rößling die wesentlichen Themen und Trends einmal zu umreißen.

Oliver mag es, Menschen nachhaltig zusammenzubringen und sich über neueste technologische und gesellschaftliche Entwicklungen auszutauschen. Er beschäftigte sich zudem intensiv mit neuen Visualisierungsformen und -Technologien sowie mit maschinellem Lernen und dem was man derzeit als künstliche Intelligenz bezeichnet. Er rief 2013 12min.me ins Leben, das inzwischen in über 20 Städten aktiv zu einem der größten Meetup-Netzwerke der Welt heranwuchs und schon tausende Sprecher auf die Bühne brachte. Allein oder zusammen mit anderen Experten podcastet Oliver im Rahmen von Stunde Null – digitale Zeitenwende Podcast, dem XING Talk oder Bright New Future.

This post is also available in: Englisch