Kontinuum Controller: Die Lösung für verteilte Edge-Cloud-Anwendungen (GER)

Im industriellen Umfeld ist die Verteilung von Software-Logik auf Geräte jenseits der Cloud notwendig. Mit K3s, FLEDGE, KubeEdge und ähnlichen Systemen wurden bereits Lösungen geschaffen, die einen möglichst nahtlosen Übergang zwischen Cloud und Edge aus Perspektive der Entwicklung und Installation von Kubernetes-Anwendungen ermöglichen. Diese Lösungen haben jedoch mehrere Schwächen, insbesondere was grössere Deployments mit mehreren Kunden, Anwendungen und Konfigurationsanpassungen und zudem eingeschränkter Edge-Konnektivität betrifft. Der Kontinuum Controller ist eine Open-Source-Lösung, die in den Jahren 2021 und 2022 zur Adressierung des Problems entwickelt wurde. Auf der Basis von Helm-Charts und Flux zur CI/CD-Anbindung wurde ein eigener Kubernetes-Controller geschaffen, wissenschaftlich untersucht und in einem multinationalen Unternehmen im Bereich Durchflussmesstechnik erprobt. Der Vortrag stellt dar, wie Entwicklerteams mit Hilfe von YAML-Beschreibungen einfach Zielgeräte, Workloads und Konfigurationen beschreiben und die Umsetzung der Verteilung automatisiert durch die Ressourcendefinitionen (CRDs) des Controllers erfolgt.

Josef Spillner ist Leiter des Themas Distributed Application Computing Paradigms und Dozent an der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften. Er hat ursprünglich ein klassisches Informatik-Studium mit anschliessender Promotion und Habilitation an der TU Dresden durchlaufen. Seit 2015 unterstützt er Unternehmen in der Schweiz durch wissenschaftsbasierte Innovationsprojekte im Themenfeld der Erstellung und Optimierung von Cloud-, Big Data- und IoT-Anwendungen. Seine besondere Expertise liegt in der Forschung zu cloud-nativen Anwendungsarchitekturen und serverlosen Anwendungen in hybriden Cloud-Umgebungen mit hohem Qualitäts- und Automatisierungsanspruch.

Daniel Haß

Daniel Haß ist Systems Architect beim internen IT-Dienstleister der Endress+Hauser Gruppe, einem der führenden Anbieter von Messgeräten und Lösungen für industrielle Prozesstechnik. Seine akademische Laufbahn umfassen einen B.Sc. im Bereich der Angewandten Informatik von der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Lörrach, sowie einen M.Sc. von der Züricher Fachhochschule für Angewandte Wissenschaften. Während seines Studiums entstanden Veröffentlichungen im Umfeld von Cloud-Edge Kubernetes Architekturen sowie generellen CI/CD Workflows im Cloud-Native Bereich. Beruflich ist Daniel mit für die Architektur von unterschiedlichen Plattformdiensten verantwortlich die interne Kunden bei der Softwareentwicklung, dem Anwendungsbetrieb sowie bei Data Science Aufgaben unterstützen. Er ist Linux und Open-Source Enthusiast und versucht neben seinem IT-Betriebs-lastigem beruflichen Fokus immer wieder einige Projekte durch Code-Contributions zu unterstützen.

This post is also available in: Englisch