Configuration Management vs Workflows vs Orchestration (GER)

Wenn man in einem Automatisierungsprojekt tätig ist, und Konfigurationsmanagement umsetzen will, versuchen die Menschen das Konzept von Konfigurationsmanagement auch auf Applikationsebene anzuwenden.
Hier sehe ich immer wieder die gleichen Probleme und Herausforderungen – insbesondere wenn es zu Server oder Service-Abhängigkeiten kommt.
In meinem Vortrag erkläre ich die Unterschiede zwischen Konfigurationsmanagement, Workflows (Arbeitsabläufe) und Orchestrierung und wie diese mit Puppet und Puppet Bolt Tasks und Plans umgesetzt und in das Konfigurationsmanagement integriert werden können.

Martin ist langjähriger Puppet Trainer und Anwender und ein aktives Mitglied der Puppet and DevOps Communities.
Als geschäftsführender Gesellschafter leitet Martin die betadots GmbH in Berlin und unterstützt mit seinen Kollegen Kunden bei Planung, Aufbau und Implementierung von IT Automatisierung.
Martin teilt gerne sein Wissen und hält Vorträge zu den Themen Automatisierung und DevOps. 

This post is also available in: Englisch